Sachverständigenprüfung nach § 12 VAwS

Je nach Größe, Bauart und Standort Ihres Tanks sind unterschiedliche Überprüfungen notwendig. Eine Öltankprüfung bei unterirdischen Anlagen ist grundsätzlich alle fünf Jahre durch einen Sachverständigen durchzuführen. In Wasserschutzgebieten kann auf Anordnung der unteren Wasserbehörde die Prüfpflicht auf zweieinhalb Jahre verkürzt werden. Einwandige, unterirdische Tanks müssen einer Druckprüfung unterzogen werden (siehe hierzu Druckprüfung).

Doppelwandige unterirdische Tanks werden einer Funktionsprüfung unterzogen. Die Überprüfung umfasst:

  • Prüfung des Leckwarngerätes
  • Prüfung des Grenzwertgebers
  • Prüfung der Rohrleitungen
  • Prüfung des Domschachtes
  • Prüfung der Sicherheitsrelevanten Einrichtungen

Doppelwandige oberirdische Tankanlagen ab 10.001 Liter Tanknenngrüße sind ebenfalls wiederkehrend prüfpflichtig. Die Überprüfung umfasst:

  • Prüfung des Leckwarngerätes
  • Prüfung des Grenzwertgebers Prüfung der Rohrleitungen
  • Prüfung der sicherheitsrelevanten Einrichtungen

Einwandige, oberirdische Tankanlagen sind ebenfalls wiederkehrend prüfpflichtig. Die Überprüfung umfasst:

  • Prüfung des Grenzwertgebers
  • Prüfung der Rohrleitungen
  • Prüfung der sicherheitsrelevanten Einrichtungen

Öltankprüfung in Sulzbach – Wiederkehrende Sachverständigenprüfung

Die GB Tankschutz Profi GmbH aus Sulzbach ist Ihr sachkundiger Ansprechpartner für die wiederkehrende Sachverständigenprüfung an Tankanlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen.
Lassen Sie sich hierzu von unserem kompetenten Team aus Sulzbach beraten.

© 2017 Tankschutz Profis GmbH